Übung des Monats

Achtsames Gehen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man eine Meditation mit der Bewegung verbinden kann - QiGong, Yoga, Gehmeditation in diversesten Ausprägungen... Ich habe eine Übung für dich ausgesucht, die einfach im Alltag praktiziert werden kann und doch sehr kraftvoll ist - das achtsame Gehen.

Dabei ist es egal, ob die Strecke lang oder kurz ist, ob du draußen oder drinnen bist, oder ob du schnell oder langsam gehst. Es geht darum, dass du dich vollkommen auf deine Bewegung konzentrierst und sie wahrnimmst.


So geht es:

Lenke beim Gehen deine Aufmerksamkeit auf die Füße. Spüre abwechselnd die Bewegung deiner Füße. "Beobachte" und spüre wie deine Ferse auf den Boden aufsetzt, der Fuß abrollt und sich die Fußspitze hebt. Dann konzentrierst du dich auf den anderen Fuß. Werde dir deiner Fähigkeit zu gehen bewusst. Werde dir deines Vertrauens bewusst, dass dich deine Füße tragen. Werde dir bewusst, dass dich einerseits deine Füße mit der Erde verbinden und gleichzeitig dich als Person und Persönlichkeit tragen.


Dieses achtsame Gehen kannst du gern vor einem Meeting, einem Auftritt oder einem wichtigen Vorhaben üben. Es bringt dich ins Hier und Jetzt, weg von störenden Gedanken. Es lässt dein Vertrauen wachsen und dein Charisma strahlen.